Neues Medium

Seit Anfang des Jahres 2023 probiere ich mich bei Instagram aus. 

Du findest mein Profil dort in der Suche: einfach.zufrieden.sein

Vielleicht hast du Lust, mal vorbeizuschauen. Ich würde mich freuen! 

Deine Michelle

The Shift

We shall not cease from exploration. And the end of all our exploring will be to arrive where we startet and know the place for the first time.“ – T.S. Elliot

Dr. Wayne Dyer ist eine sehr inspirierende Person für mich. Geboren und aufgewachsen in Detroit in den USA, verbrachte er seine Kindheit und Jugend zum Großteil in Waisenhäusern und Pflegefamilien. Trotz aller Hürden, die ihm die Gesellschaft auferlegte, führte ihn sein beruflicher Werdegang bis zum Doktorat im Bereich Educational Counselling. Einige Jahre arbeitete er als Professor an der St. John’s University in New York. Durch seine Arbeit mit jungen Menschen entdeckte er ein weitverbreitetes Bedürfnis nach Selbsterkenntnis und persönlichem Wachstum.

Nachdem er bereits einige Bücher zu dem Thema veröffentlicht hatte, erfuhr er einen „shift“ – einen Wandel in seiner Betrachtungsweise und Denken, was ihn dazu führte, sich mit spirituellen Fragen der menschlichen Existenz zu beschäftigen. Heute ist er als internationaler Autor und Speaker zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung und spirituellem Wachstum weltweit bekannt. 

„My purpose is to help people look at themselves and begin to shift their concepts.“ – Wayne Dyer

„The Shift“ ist ein Film, in dem zwei Paare und ein Filmteam mit der Inspiration von Wayne Dyer in Berührung kommen. Der Film ist frei auf Youtube verfügbar und ich möchte dich einladen, es dir auf dem Sofa gemütlich zu machen. 

Vielleicht erfährst auch du einen „shift“. Lass dich inspirieren. 

Dein Funken

Life is a school where you learn how to remember what your soul already knows.“ – Unbekannt

Ich liebe computeranimierte Filme. Als Kinder hatten wir alle Videokassetten von Disney zu hause, weil meine Mutter selbst Fan war. Meine Kindheit ist nun auch schon ein bisschen her und seitdem hat sich in der grafischen Darstellung in Filmen so viel getan, dass die alten Disney-Filme heute fast schon als retro gelten. Neben den fantastischen Fantasiewelten, in die ich mich liebendgerne entführen lasse, sprechen mich heute als Erwachsene die (in der Regel offensichtlichen) Botschaften der meisten Filme sehr an. So behandelt der Film „Oben“ Theme des Alterns, Trauer und Verlust und „Wall-E“ zeigt eine dystopische Erde als riesengroße Müllhalde.

Als ich mich vor zwei Jahren auf die Suche nach mehr Zufriedenheit begab, erschien der Film „Soul“, der von einem Jazz-Musiker in New York handelt, der erst im Tod erkennt, worauf es im Leben wirklich ankommt. Die Hauptfigur, Joe, ist noch nicht bereit für das Jenseits, versucht davor wegzulaufen und landet stattdessen in einem „Davorseits“, einer Art Kindergarten für menschliche Seelen, der sie auf die Erde vorbereiten soll. Hier sollen die Seelen ihren Funken finden, der sie in ihrem menschlichen Leben auszeichnen wird.

Der Film ist nicht frei verfügbar, aber ich möchte dich dazu einladen, ihn dir anzusehen und dich von Joe und seinen Erlebnissen im Davorseits inspirieren zu lassen.

Mach’s dir gemütlich und viel Spaß beim Film 🙂